Show Less
Restricted access

Pädagogische Grenzgänger in Europa

Series:

Elmar Lechner

Der zweite Band der Reihe «Bildungsgeschichte und Europäische Identität» baut auf den im ersten Band gelegten Grundmauern des Gebäudes einer Europäischen Bildungsgeschichte auf. Maßgeblich für das damit befaßte international-europäische Team von Bildungsgeschichtlern ist dabei die Frage, ob und inwiefern - in historisch-systematischer Perspektive - die einzelnen europäischen Länder in der Dankesschuld anderer stehen. Die Beiträger gehen davon aus, daß der pädagogische Geist in Europa immer wehte, wo er wollte, sich durch Grenzen auf die Dauer jedenfalls nicht einschränken ließ. Auch auf diese Weise soll ein Beitrag zur Vergegenwärtigung des gemeinsamen historischen Erbes geleistet werden, das im Bewußtsein der europäischen Allgemeinheit und der pädagogisch und politisch Verantwortlichen Niederschlag finden sollte im Prozeß der Errichtung und Einrichtung des gemeinsamen europäischen Hauses.
Aus dem Inhalt: Beiträge aus und über: Italien - Slowenien - Kroatien - Österreich - Schweiz - Polen - Tschechien - Ungarn - Deutschland - Griechenland - Estland - Rußland - Ukraine - Belarus - Bulgarien - Rumänien - Frankreich - Großbritannien - Spanien.