Show Less
Restricted access

Der Schutz des Kundenvermögens durch die Gewerbeordnung

Zugleich ein Beitrag zur Auslegung und Novellierung gewerberechtlicher Vorschriften

Series:

Peter Kramer

Vor dem Hintergrund der Diskussion um eine Vereinheitlichung und Deregulierung des gesamten Gewerberechts untersucht der Verfasser, inwieweit der Gewerbeordnung ein einheitlicher Rechtsgedanke zum Schutz des Kundenvermögens zugrundeliegt und welche Konsequenzen sich hieraus ergeben. Ein Gesetzesvorschlag für den Allgemeinen Teil eines Gewerbegesetzbuches greift die erzielten Ergebnisse auf und versucht, Perspektiven einer Novellierung des Gewerberechts aufzuzeigen.
Aus dem Inhalt: Der Schutz des Kundenvermögens in den erlaubnispflichtigen und erlaubnisfreien Gewerben - Konsequenzen für die Auslegung des Unzuverlässigkeitsbegriffs - Notwendigkeit einer Konzessionspflicht für das Reisevermittlungsgewerbe - Steuerschulden und gewerberechtliche Unzuverlässigkeit - Gesetzesvorschlag für den Allgemeinen Teil eines Gewerbegesetzbuches.