Show Less
Restricted access

Konfliktstrukturbildende Elemente in der Entwicklung des arabisch-israelischen Konflikts 1915/16-1948

Series:

Brigitte Brinkmann

Der arabisch-israelische Konflikt hat sich in den über 30 Jahren zwischen Balfour-Deklaration und der Gründung des Staates Israel herangebildet und ist, wie die Ereignisse vom Frühjahr 1996 zeigen, eine immer noch (instrumentalisierte) Kraft, die Friedenslösungen für den Nahen Osten gefährden kann. Die Arbeit befaßt sich daher mittels Erkennung und Offenlegung der Konfliktstruktur mit den politischen, ethnisch-kulturellen und sozioökonomischen Elementen dieses Konflikts. Es wird der Gegensatz zwischen Juden und Arabern herausgearbeitet, der als ein Gegensatz zweier Nationalismen auf dem Hintergrund der unvereinbaren Ziele der beteiligten Mächte und der beiden Konfliktparteien entstanden ist.
Aus dem Inhalt: Orientpolitik der Großmächte bis 1919 - Das Palästina-Mandat als Rechtsrahmen für die jüdische Kolonisation - Das Scheitern des Mandats - Die Lösung durch Teilung - Gründung und Konsolidierung des Staates Israel im Einschreiten der UNO.