Show Less
Restricted access

«Wien ist keine Stadt wie jede andere»

Zum aktuellen Wien-Bild in deutschsprachigen Reiseführern

Series:

Petra Bockhorn-Nemeth

Dieser Band überprüft Reiseführer als Anleitungen zur touristischen Wahrnehmung. Ausgehend von den theoretischen Konzepten der geographischen Perzeptions- und Imageforschung wird dem Thema des touristischen Sehens anhand der Idee des «Sehenswürdigen» nachgegangen. Eingebettet in das System des Tourismus spielen Reiseführer eine beachtenswerte Funktion als Informations- und Vermittlungsinstanzen für Reisende, sie helfen mit, das «Bild» des Reiseziels zu definieren. Wie eine solche Definition aussehen kann, wird anhand eines Beispiels demonstriert: 38 deutschsprachige Reiseführer wurden einer qualitativen Textanalyse unterzogen, um Stereotypien, Klischees und Vorurteile im «Wien-Bild» aufzuspüren. Dabei werden Fragen nach Authentizität und Tradition ebenso erörtert wie Geschichten rund um «Beisl» und «Sachertorte».
Aus dem Inhalt: Der große Rahmen: Begriffe und Aspekte - Erkundungen im Buch: Reiseführer - Von der Theorie zur Praxis: Eine Überleitung - «Reiseführer bieten alles, was man für den Urlaub wissen muß»: Beispiele aus Wien.