Show Less
Restricted access

Die neue Rolle der Neutralen

Österreichs Beitritt zur EU und die Europäische Integration

Series:

Chong-ko Tzou

Der Begriff Neutralität durchzieht die Außenpolitik Österreichs wie ein roter Faden. Während des Kalten Krieges verstand sich die Bundesregierung darauf, eine flexible und aktive Außenpolitik im Rahmen der Neutralität zu betreiben. Und obgleich Österreich eine Neutralität nach Schweizer Modell ausgerufen hatte, sprach man in der Welt schon bald von einem Österreichischen Modell einer Neutralität, die nicht nur von ungeheurer Bedeutung für die Sicherheit des Landes war, sondern auch die außenpolitische Struktur des Kalten Krieges mitbestimmte. Mit dem Ende des Kalten Krieges aber hat sie ihre Grundlage verloren und ist das Ziel einer heftigen Debatte geworden. Ist es Zeit, mit der Tradition zu brechen?
Aus dem Inhalt: Begriff und Geschichte der Neutralität - Besonderheiten der Neutralität Österreichs: Entstehungsgeschichte, gesetzliche Grundlage, immerwährende Neutralität - Österreichische Außenpolitik im Kalten Krieg: Ost-West-Achse, Nord-Süd-Achse - Österreichische Außenpolitik nach dem Kalten Krieg: die neue Rolle der Neutralen und ihre Vorbildfunktion.