Show Less
Restricted access

Zur Effektivität der Förderung von Direktinvestitionen in Entwicklungsländern

Wirkungspotentiale von Investitionsanreizen der DEG

Series:

Ralph Mühleck

Ziel der Arbeit ist, die Effektivität zu beurteilen, mit der die DEG Direktinvestitionen in Entwicklungsländern fördert. Ihre Instrumente werden mit Hilfe der betriebswirtschaftlichen Investitionsrechnung und Finanzierungslehre, der mikroökonomischen Investitionstheorie und auf Basis risikopolitischer Erwägungen analysiert. Als Ergebnis ist festzuhalten, daß alle Instrumente zieladäquat sind; offen bleibt jedoch, wie groß ihre Entscheidungsrelevanz ist. Da Direktinvestitionen aber auf Basis betriebswirtschaftlicher Erwägungen getroffen werden, ist die Arbeit der DEG grundsätzlich in Frage zu stellen. In der praktizierten Form handelt es sich um Außenwirtschafts- und nicht Entwicklungsförderung, so daß die DEG zu Unrecht zur deutschen Entwicklungshilfe gerechnet wird.
Aus dem Inhalt: Förderung von Direktinvestitionen in Entwicklungsländern als Gegenstand ökonomischer Betrachtungen - Wirkungsanalysen zur Beurteilung der Effektivität von Investitionsförderungen - Effektivität des Förderinstrumentariums der DEG.