Show Less
Restricted access

Signalphonetische Untersuchung deutsch-französischer Interferenzen im Bereich der Okklusive

Series:

Die grundlegenden artikulatorischen und akustischen Unterschiede zwischen den sechs Verschlusslauten des Deutschen und Französischen werden herausgearbeitet. In einer experimentalphonetisch-akustischen Untersuchung wird bei 26 Deutschen, die auf dem Gymnasium Französisch gelernt haben, ermittelt, welche Interferenzen beim Französischsprechen durch diese lautlichen Unterschiede entstehen. Die Ergebnisse werden an Hand einer Reihe von Variablen wie Dauer des Französischunterrichts, Selbsteinschätzung der Probanden, Französisch oder Deutsch als vorwiegend benutzte Unterrichtssprache etc. interpretiert.