Show Less
Restricted access

Lohnführerschaft und kollektive Lohnverhandlungen

Series:

Jochen Beckord

Beckord analysiert das Phänomen der Lohnführerschaft und der Lohnrunden im Rahmen kollektiver Tariflohnverhandlungen. Aufbauend auf den Überlegungen von Ross und Dunlop sowie den konkreten institutionellen Bedingungen des tariflichen Lohnfindungssystems der BRD, untersucht er die Determination der Tariflöhne und -gehälter in den einzelnen Wirtschaftszweigen. Ist diese vor allem von den jeweiligen spezifischen Rahmenbedingungen abhängig, oder bestimmen sozio-ökonomische, verbandspolitische Einflussgrössen letztlich den Verlauf der Lohnrunden? Die theoretischen Ueberlegungen werden einer umfangreichen empirischen Prüfung unterzogen. Die Ergebnisse stützen die These einer eher verbandspolitisch als ökonomisch determinierten Tariflohnfindung.
Aus dem Inhalt: Traditionelle Ansätze zur Erklärung der Lohnhöhe - Bestehende Modelle zur Theorie der Lohnrunden und der Lohnführerschaft - Entwicklung von Hypothesen zur Begründung von Lohnrunden und Lohnführerschaften in der BRD: Innergewerkschaftlich-regionale Lohnführerschaften; intergewerkschaftliche Lohnrunden und ökonomische Rahmenbedingungen - Tariflohnrunden in einem institutionalisierten Arbeitsmarkt.