Show Less
Restricted access

Der Rechtsfolgenteil des neuen koreanischen StGB von 1995 im Vergleich zu den Regelungen im deutschen StGB

- unter besonderer Berücksichtigung der Regelungen des Entwurfes von 1992 in Korea -

Series:

Bo Hack Suh

Wie man anhand der Strafrechtsreformen in Deutschland feststellen kann, liegt der Schwerpunkt einer Strafrechtsreform in aller Regel im Rechtsfolgenteil des Strafgesetzbuches. Dies hat seinen Grund darin, daß die Gestaltung der Sanktionen im Rechtsfolgenteil des Strafgesetzbuches in unmittelbarem Zusammenhang steht mit dem Schutz der Gesellschaft vor Kriminalität einerseits und der Garantie der Rechte der Bürger vor staatlichen Eingriffen andererseits. So verfolgte man in Korea die Reformarbeit mit besonderem Interesse im Hinblick auf die Gestaltung des zukünftigen Sanktionensystems. Mit dieser Arbeit werden Anregungen und Vorschläge zur gerade erst beginnenden Modernisierung des Sanktionensystems im koreanischen Strafrecht gegeben, indem unter Berücksichtigung der Entwicklung des deutschen Rechts und der während der deutschen Strafrechtsreform stattgefundenen wissenschaftlichen Auseinandersetzungen die Regelungen in beiden Ländern kritisch betrachtet und miteinander verglichen werden.
Aus dem Inhalt: Strafrechtsreform in Deutschland und Korea - Kritische Würdigung einzelner Sanktionen im deutschen und koreanischen Strafrecht und Reformvorschläge.