Show Less
Restricted access

Ökonomische Theorie der Nebenhaushalte

Am Beispiel des Fonds «Deutsche Einheit»

Series:

In-Suk Kim

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, warum die Regierung die Entscheidung getroffen hat, die Wiedervereinigung durch einige Nebenhaushalte zu finanzieren. Als Beurteilungskriterien werden zwei theoretische Ansätze zugrunde gelegt: die Theorie des öffentlichen Haushalts für die Ergebnisorientierung und die Neue Politische Ökonomie für die Verfahrensorientierung. Eine Entscheidung für einen neuen Nebenhaushalt muß aus einem Grundkonsens durch Zwei-Drittel-Mehrheit gewährleistet werden. Auf der Ebene politischer Prozesse sollen demokratische Verfahrensweisen entweder durch die parlamentarische Kontrolle oder durch die Selbstverwaltung gesichert werden.
Aus dem Inhalt: Nebenhaushalte bei der Wiedervereinigung - Finanztheoretische Sicht hinsichtlich der Ergebnisorientierung - Neue Politische Ökonomie hinsichtlich der Verfahrensorientierung - Fonds «Deutsche Einheit» - Rückkoppelung zwischen dem Grundkonsens und der Prozeßpolitik.