Show Less
Restricted access

«Unsere Indianer-Geschwister waren lichte und vergnügt»-

Die Herrnhuter als Missionare bei den Indianern Pennsylvanias 1745-1765

Series:

Stefan Hertrampf

Der Autor analysiert den Beginn der Herrnhuter Mission in Pennsylvania von 1745 bis 1765. Im Mittelpunkt steht dabei das tägliche Miteinander von Indianern und Missionaren in den von der Brüdergemeine angelegten Siedlungen. Ihren Anspruch, behutsam auf die Kultur der Indianer einzugehen, setzten die Brüder nicht in die Praxis um. Für sie war es selbstverständlich, daß christliche Indianer auch auf europäische Art zu leben hatten. Die Indianer hingegen erhofften sich von den Missionaren Schutz angesichts einer sich dramatisch verändernden Umwelt. Wenige waren jedoch bereit, sich auf einen derart drastischen Wandel einzulassen. Konflikte waren die Folge, die die Herrnhuter Mission 1765 schließlich an den Rand des Scheiterns führten.
Aus dem Inhalt: Missionsversuche in Nordamerika - Die Herrnhuter Brüdergemeine in Pennsylvania - Die Organisation der Mission - Beten und Arbeiten: Das Leben in den Missionsorten - Das Dilemma zwischen Abschottung und Bekehrungsdrang - Krisen und Konflikte.