Show Less
Restricted access

Hegels Handlungstheorie an der Peripherie des Staates

Hegels Rechtsphilosophie und das Programm einer Volksbewegung in Santo Domingo

Series:

Ignacio Lasaga

In dieser Arbeit wird eine kreisähnliche Verbindung zwischen der Idee der Volkssouveränität und der Durchdringung äußerlicher gesellschaftlicher Verhältnisse im Sinne des geltenden Rechts aufgezeigt. Die Idee der Volkssouveränität wird - nach Hegels Theorie des objektiven Geistes - nicht so sehr von einer bestimmten moralischen Gesinnung, sondern von einer solidarischen Handlungsdynamik getragen, die sich dadurch zentriert, daß sie die eigene Natur und die eigene Würde als Person in einem gemeinsamen Projekt entdeckt. Das Anliegen einer Volksbewegung in Santo Domingo wird durch die Einbeziehung ihres Programms in das begriffliche Feld der Hegelschen Rechtsphilosophie genauer analysiert.
Aus dem Inhalt: Hegels Philosophie des Geistes im Dienste der Hermeneutik einer Befreiungspraxis in Santo Domingo - Volkssouveränität und Hegels Rechtsphilosophie - Natur und Recht - Fixierte Natur und verfehlte Intersubjektivität - Natur, die sich selbständig macht - Modalitäten in Hegels Logik und neuer Zugang zur Idee der Natur - Modus der Äußerlichkeit und das Recht - Äußerlichkeit des Begriffs - Bildung des Subjekts und Bildung des Rechts - Religiöse Grundlage der Demokratie und der Rechtspraxis bei Hegel.