Show Less
Restricted access

Fürst Georg III. von Anhalt als evangelischer Bischof von Merseburg und Thüringen 1544-1548/50

Ein Modell evangelischer Episkope in der Reformationszeit

Series:

Peter Gabriel

Ausgehend von dem Terminus «Episkope» versucht die Arbeit am evangelischen Bischofsamt des Fürsten Georg III. von Anhalt eine reformatorische Ausprägung von gemeindeübergreifender Kirchenleitung historisch darzustellen und theologisch zu analysieren. Eingebettet in die spezifische Geschichte des albertinischen Sachsen und im Vergleich zu anderen Formen evangelischer Episkope in der Reformationszeit wird Georgs Ernennung zum Bischof von Merseburg und Thüringen, seine Weihe durch Martin Luther sowie sein bischöfliches Wirken dargestellt und Eigenart und spezifische Ausprägung seines Bischofsamtes erhoben.
Aus dem Inhalt: Eine Ausprägung reformatorischer Gestaltung von Kirchenleitung - Ernennung und Weihe durch Martin Luther - Bischöfliche Aufgaben - Verhältnis zu den sächsischen Fürsten.