Show Less
Restricted access

Interpretation als Integration

Dworkins Philosophie der Rechtsprechung

Series:

Lie Lien

Ronald Dworkin versucht, eine interpretative Rechtskonzeption zu entwerfen, mit der das vorhandene amerikanische Recht als ein lückenloses System bereits präexistierender Rechte gehandhabt werden kann. Eine solche Konzeption würde eine rückwirkende Rechtsprechung ausschließen und jedem Bürger maximale Rechtssicherheit garantieren. In der Arbeit wird Dworkins interpretative Rechtskonzeption einer kritischen Prüfung unterzogen. Es zeigt sich, daß Dworkin die maximale Sicherung der Bürgerrechte mit einem unrealistischen rechtsphilosophischen Konservatismus erkauft, der vor der Notwendigkeit rechtlicher Neuerungen scheitern muß.
Aus dem Inhalt: Das Ideal des lückenlosen Rechtsschutzes - Die Rolle der Rechtsprinzipien - Dworkins Right-Answer-These - Die amerikanische Rechtspraxis - Dworkins Konservatismus und die Folgen für sein Ideal.