Show Less
Restricted access

Bundeswehr-Auslandseinsätze als außen- und sicherheitspolitisches Problem des geeinten Deutschland

Series:

Nina Philippi

Die Studie zeichnet die politische und juristische Debatte um Bundeswehr-Auslandseinsätze in der Bundesrepublik Deutschland von 1987 bis 1996 nach. Sie untersucht, welche Einflußfaktoren die diesbezügliche Politik der Bundesregierung geprägt haben, wie beispielsweise die Situation in den Einsatzgebieten, die Haltung des Auslands und die öffentliche Meinung. Anschließend werden vor dem Hintergrund des Zieles der Zivilisierung der internationalen Beziehungen Kriterien für eine künftige Teilnahme der Bundeswehr an multinationalen Militäreinsätzen im Ausland entwickelt, so z.B. bezüglich des institutionellen Rahmens, der Interventionsgründe, der deutschen Interessen, der Erfolgsaussichten und der historischen Belastungen.
Aus dem Inhalt: Theorien und normative Ansätze zur deutschen Außenpolitik - Die juristische Kontroverse um Bundeswehr-Auslandseinsätze - Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts - Die deutsche Politik im Zweiten Golfkrieg, in Somalia und im ehemaligen Jugoslawien - Die Positionen der Parteien - Die Haltung des Auslands - Die öffentliche Meinung - Kriterien für künftige Bundeswehr-Auslandseinsätze.