Show Less
Restricted access

Konflikt und Demokratie

Eine Auseinandersetzung mit Kompromiss- und Gleichgewichtsvorstellungen moderner Politiktheorien

Series:

Die vorliegende Arbeit setzt sich kritisch mit dem Konfliktbegriff moderner Politiktheorien auseinander. Sie will deutlich machen, dass diese Theorien ihren Anspruch, die wesentliche Funktion und die Notwendigkeit optimaler Entfaltung von Konflikten in demokratischen Systemen analytisch abzuschätzen, nur begrenzt einlösen können. Das lassen insbesondere Kompromiss- und Gleichtgewichtsvorstellungen erkennen.
Aus dem Inhalt: Die Bedeutung von Konflikten und ihrer Verarbeitung in Demokratien - Die Verarbeitung von Konflikten durch «Kompromiss» - Die Selbstregulierung von Konflikten durch «Gleichgewicht» - Die Reduktion des liberalen Konfliktbegriffs durch Kompromiss- und Gleichgewichtsvorstellungen.