Show Less
Restricted access

Strukturelle Sparchwissenschaft und Semantik

Sprach- und wissenschaftstheoretische Probleme strukturalistisch geprägter Bedeutungsforschung (Dargestellt am Beispiel des Französischen)

Series:

Ekkehard Zöfgen

Die Arbeit greift unmittelbar in die neuentfachte Theorie-Diskussion ein. Im Anschluss an eine eingehende Erörterung von Prämissen und Postulaten linguistischer Theoriebildungen werden sprachtheoretische Unterscheidungen (langue-parole, Synchronie-Diachronie, Wortsemantik-Textsemantik, etc.) sowie konkurrierende Explikationen strukturalistisch geprägter Bedeutungsbegriffe, einschliesslich ihrer Analysekategorien und Verfahrenstechniken (Merkmal-Begriff, genussspecies-Schema etc.) dargestellt und kritisch beleuchtet. Vor diesem Hintergrund entwirft der Verfasser eine referentiale, an der Intentionalität der Sprachzeichen sich orientierende Bedeutungstheorie und erläutert konkrete Forschungsprobleme am Beispiel des Französischen.