Show Less
Restricted access

Die Beschränkungen der Privatversicherungsfreiheit im Hinblick auf das Allgemeininteresse sowie auf Rechte Dritter

Die Grenzen der Versicherbarkeit widerrechtlichen Verhaltens

Series:

Bettina Kagelmacher

Die rechtliche Zulässigkeit der Versicherung gegen die wirtschaftlichen Folgen unrechtmäßigen Verhaltens auch des Versicherungsnehmers ist heute etwa im Rahmen der Haftpflichtversicherung grundsätzlich anerkannt. Die Grenzen der Versicherbarkeit widerrechtlichen Verhaltens werden in dieser Arbeit behandelt. Die Autorin untersucht die einschlägigen bürgerlich-, versicherungs- und öffentlich-rechtlichen Grundlagen und wendet die dabei erzielten Ergebnisse auf die wichtigsten Fallgruppen an, in denen die Gewährung von Versicherungsschutz mit dem Allgemeininteresse kollidieren kann, wie z.B. bei den Embargofällen, der Versicherung von Umweltrisiken oder des Verlustes der Fahrerlaubnis.
Aus dem Inhalt: Grenzen der Versicherbarkeit widerrechtlichen Verhaltens - Bürgerlich-, versicherungs- und öffentlich-rechtliche Grundlagen - Fallgruppen: Umweltrisiken, Embargofälle, Führerscheinentzugsversicherung.