Show Less
Restricted access

Die Rezeption deutscher Dramen in Korea in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Series:

Ok-Jin Park

Untersucht werden koreanische Bühnenstücke, die auf Grund eines Impulses durch deutsche Dramen entstanden sind. Ab den zwanziger Jahren unseres Jahrhunderts läßt sich eine derartige Genese belegen: Walter Hasenclevers Der Sohn (1913) regte Uh-Jin Kims Drama Der Schiffbruch (1926) an, und Gerhart Hauptmanns Weber (1891/93) wurden für Young-So Kims Schauspiel Der Windstoß (1934) zum Vorbild.
Das Verhältnis von rezipierter zu rezipierender Literatur wird intertextuell hinsichtlich von Inhalt, Form und Sprache analysiert. Dabei werden die geschichtlichen und gesellschaftlichen Rezeptionsbedingungen, aber auch das Resultat der koreanischen Rezeption ausführlich erläutert.
Aus dem Inhalt: Walter Hasenclevers Der Sohn und die Anfänge des modernen Theaters in Korea - Gerhart Hauptmanns Die Weber und das naturalistische Drama in Korea.