Show Less
Restricted access

Die Konjunkturlenkung in den Mitgliedstaaten der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und in der Gemeinschaft selbst

Eine Untersuchung des Rechtsrahmens

Series:

Bert Hartmut Boost

Gegenstand der Untersuchung ist der aktuelle konjunkturpolitische Rechtsrahmen in den Mitgliedstaaten und in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft selbst. Ausgehend von einer Betrachtung der auf nationaler und gemeinschaftlicher Ebene herrschenden Gestaltungsprinzipien für die Wirtschaftsordnung, befasst sich die Arbeit mit einer Bestandsaufnahme der Ziele, Kompetenzträger und Instrumente der Konjunkturpolitik in den Mitgliedsländern. Dabei schenkt die Beschreibung der konjunkturpolitischen Aktionsmittel den Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland - namentlich dem Stabilitätsgesetz als modernem konjunkturlenkendem Instrumentarium - besondere Beachtung. Ausführlich geht die Arbeit sodann der Frage der Konjunkturlenkung auf Gemeinschaftsebene nach.