Show Less
Restricted access

Eine statistische, computerunterstützte Echtheitsprüfung von «The repentance of Robert Greene»

Ein methodischer und systematischer Ansatz

Series:

Anhand der Echtheitsprüfung von «The Repentance of Robert Greene» wird in eine neue, systematische und übertragbare Methode zur Klärung von Autorenschaftsfragen eingeführt. Die Beschreibung der Methode setzt keinerlei statistische Kenntnisse voraus und ist als Anleitung für weitere Untersuchungen zum Stilproblem gedacht. Sie gliedert sich in ein erweiterbares, nicht inhaltsgebundenes Beschreibungsmodell, welches quantitative Merkmale liefert, und in ein objektives Verfahren zur Auswahl der relevanten Trennmerkmale. «Durch Einsatz dieser Trennmerkmale, die Greene eindeutig von anderen Autoren unterscheiden, dabei aber Greene-Texte richtig zuordnen, wird nachgewiesen, dass The Repentance nicht von Greene ist».