Show Less
Restricted access

Die Beziehung zwischen Aktien- und Anleihenrenditen

Eine theoretische und empirische Analyse

Series:

Achim Peijan

Wie entwickeln sich Aktien- und Anleihenrenditen relativ zueinander? Unter welchen Umständen lassen Aktien eine höhere Rendite als Anleihen erwarten? Die Arbeit stellt einführend die Einflußfaktoren auf Aktien- und Anleihenrenditen dar, die sich aus gängigen Bewertungsmodellen ergeben. Im Anschluß daran werden die ermittelten Einflußfaktoren in Verbindung zum makroökonomischen Umfeld gesetzt, so daß die Wirkungen unterschiedlicher Schocks auf die Entwicklung der Renditen modelliert werden können. Neben der durch die Wirtschaftsdynamik erzeugten Renditedifferenz werden ebenso die verschiedenen Einflußfaktoren auf die erwartete Risikoprämie dargestellt. Eine empirische Untersuchung für die Bundesrepublik Deutschland beschließt die Arbeit. Im Vordergrund steht hierbei die Abhängigkeit der Substitutionsbeziehung vom unterstellten Zeithorizont.
Aus dem Inhalt: Bewertung von Aktien und Anleihen - Determinanten der intertemporalen Substitutionsbeziehung - Risikoprämie (ex post und ex ante) - Aktien- und Anleihenrenditen in der Bundesrepublik Deutschland (1970-1995).