Show Less
Restricted access

Die Just-in-Time-Beschaffung aus Sicht der Zulieferindustrie

Series:

Marion Ruppert

Wachsender Konkurrenz- und Kostendruck läßt die Unternehmen nach neuen Rationalisierungs- und Verbesserungsmöglichkeiten Ausschau halten. Im Mittelpunkt des Interesses steht hierbei in zunehmendem Maße das Just-in-Time-Konzept, dessen Wurzeln in Japan liegen. Eine wesentliche Säule der JIT-Philosophie stellen die Zulieferanten dar. Die Untersuchung befaßt sich mit den Grundlagen des Just-in-Time-Konzeptes und nimmt eine Beurteilung der Auswirkungen der JIT-Beschaffung auf die Zulieferindustrie unter Zugrundelegung von wesentlichen betriebswirtschaftlichen Entscheidungskriterien vor.
Aus dem Inhalt: Charakterisierung des Just-in-Time-Konzeptes sowie der JIT-Beschaffung als dessen Baustein - Auswirkungen auf die Rentabilität der Zulieferer - Bedeutung für das Sicherheitsstreben - Einflußfaktoren auf das Abhängigkeitsverhältnis in der JIT-Lieferbeziehung.