Show Less
Restricted access

Zum Vergleich syntaktischer Strukturen im Deutschen und im Türkischen mittels der Dependenz-Verb-Grammatik

Eine Untersuchung der Nebensatzstrukturen in beiden Sprachen- Ansatz zu einer funktionsorientierten Syntax im Türkischen

Series:

Songül Rolffs

Nebensätze werden gebraucht, um komplexe Sachverhalte zueinander in verschiedenartige Beziehungen setzen zu können, ohne dafür zahllose lexikalische Elemente zu verwenden. Bei ihrer Realisierung bedient sich jede Sprache eigener grammatischer Operationen, zumal wenn es sich um typologisch differierende Sprachen handelt wie das Deutsche und das Türkische. Der Begriff «Nebensatz» wird in dieser Arbeit mit der Methode der Dependenz-Verb-Grammatik aufgrund seiner syntaktischen Funktionen definiert und mit entsprechenden Beispielsätzen belegt. Das Buch gibt einerseits einen strukturierten Überblick über die Ergänzungs-, Angabe- und Attributsätze im Deutschen, was besonders bezüglich Deutsch als Fremdsprache (DaF) von Relevanz ist. Andererseits werden die Nebensätze im Türkischen ausführlich nach syntaktischen Kriterien beschrieben und analysiert, was für das Türkische eine Novität darstellt. Schließlich wird in einer Gegenüberstellung der Nachweis für die didaktische und praxisbezogene Anwendbarkeit dieses Ansatzes vor allem in der Fremdsprachenvermittlung erbracht.
Aus dem Inhalt: Nebensätze im Deutschen: Beschreibung der Ergänzungs-, Angabe- und Attributsätze - Nebensätze im Türkischen: Beschreibung der Ergänzungs-, Angabe- und Attributsätze - Kontrastierende Gegenüberstellung der Nebensätze im Deutschen und im Türkischen.