Show Less
Restricted access

Walter Benjamin als Rezensent

Die Reflexion eines Intellektuellen auf die zeitgeschichtliche Situation

Series:

Peter Unger

Die vorliegende Studie zu Benjamins Rezensionsformen geht von dem zentralen hermeneutischen Gedanken aus die «Werke des Schrifttums» seien so zu kontextualisieren, dass diese «in der Zeit, als sie entstanden, die Zeit, die sie erkennt - das ist die unsere - zur Darstellung bringen». Die Untersuchung stellt sich die Aufgabe, zu zeigen, welche komplexe Präsupposition - der Begriff der «rettenden» Kritik in diese Aeusserung in methodologischer, erfahrungstheoretischer und gegenstandskonstitutiver Hinsicht eingeht.
Aus dem Inhalt: Walter Benjamin und neuere Orientierungsversuche zum literaturtheoretischen Paradigma - Kulturwarenproduktion als objektive und subjektive Voraussetzung literaturkritischer Tätigkeit - Die mehrdimensionale Struktur des Benjaminschen Kritikbegriffs.