Show Less
Restricted access

Der Einfluss des Imagismus auf die moderne kanadische Lyrik englischer Sprache

Series:

Bernhard Beutler

Dem Entstehen des Imagismus im frühen London des 20. Jahrhunderts ging eine Reise T.E. Hulmes nach Kanada voraus. Kann daraus geschlossen werden «that Imagism, as a movement, was conceived in Canada?» Es wird versucht, mit Hilfe von z.T. bisher unveröffentlichten Manuskripten, die Verbindungslinie zu ziehen von Pound über Lowell und Williams zu Knister und Ross. Zugleich zeigt der Autor, wie schwerfällig Kanada neuen literarischen Erscheinungen gegenüberstand und wie sehr in Dichtern wie Livesay, Smith und besonders Dudek der Imagismus noch nachwirkt.