Show Less
Restricted access

Erfolgsfaktoren in der Naturwerkstein-Industrie

Vergleich der standortbedingten Erfolgspotentiale verarbeitender Betriebe in den Untersuchungsgebieten Carrara und Würzburg

Series:

Volker Zeuzem

In der Naturwerkstein-Industrie ist die konsequente Ausrichtung der Wertschöpfungskette an den Erfolgspotentialen des jeweiligen Standorts Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Dabei sind vielfältige Wechselwirkungen zwischen Einzelstandort, Regionalsystem, internationalen Absatz- und Beschaffungsmärkten, Verarbeitungszentren und Handelswegen von Bedeutung. Die Kernaussage lautet: Die Entwicklung des Regionalsystems hat wesentlichen Einfluß auf die Standortpotentiale naturwerksteinverarbeitender Unternehmen. Strukturell gut ausgebildete Regionalsysteme ermöglichen insbesondere die Nutzung von Know-how und Kooperationen, was in Verbindung mit entsprechenden Wertschöpfungsstrukturen zu nachweisbaren und dauerhaft nutzbaren Wettbewerbsvorteilen führt.
Aus dem Inhalt: Wertschöpfungssystem der Naturwerkstein-Industrie - Standortbedingte Erfolgspotentiale - Untersuchungsgebiete: Regionalsysteme Carrara und Würzburg - Fränkischer Muschelkalk, Marmor und Granit - Erfolgspotentialorientierte Typisierung: Developer, Produzent von Standardware, Auftragsfertiger, Objektanbieter - Internationaler Naturwerkstein-Handel.