Show Less
Restricted access

Satyrischer Roman

Herausgegeben von Hans Wagener, Erstausgabe 1706

Series:

Christian Friedrich (Menantes) Hunold

Als Christian Friedrich Hunold (Menantes) im Juni 1706 bei Nacht und Nebel aus Hamburg floh, war dies die Folge eines Skandals, den das Erscheinen seines «Satyrischen Romans» ausgelöst hatte. Hunold hatte hier in der Form eines leicht durchschaubaren Schlüsselromans die Hamburger Gesellschaft mit der Enthüllung von Klatschgeschichten gegeisselt. Trotz einer Beileidigungsklage und Konfiszierung der noch nicht verkauften Exemplare erhielt der Roman später eine Fortsetzung und wurde so populär, dass er insgesamt elfmal aufgelegt wurde. Die Mischung von Elementen des Abenteuerromans, des galanten Romans, des Klatschberichts, des Pasquills und der Pornographie haben ein Werk entstehen lassen, das die oft öden Romane zeitgenössischer Schriftsteller an Originalität und Lebensnähe weit hinter sich lässt. Für den wissenschaftlichen Gebrauch ist einzig der Nachdruck der Erstausgabe von 1706 zu empfehlen, da er noch alle jene zahllosen Stellen enthält, die aus späteren Auflagen entfernt werden mussten.