Show Less
Restricted access

Stille-Reserven-Politik von Großbanken unter Berücksichtigung unterschiedlicher Zielproblematiken

Series:

Stephan Plock

Die konkrete Bildung und Auflösung stiller Reserven im Jahresabschluß richtet sich an übergeordneten unternehmenspolitischen Zielsetzungen aus. Aktuelle Änderungen im Bankaufsichtsrecht sowie der sich abzeichnende Bedeutungszuwachs angloamerikanischer Rechnungslegung beeinflussen dabei in gravierender Weise die traditionelle Stille-Reserven-Politik der Großbanken. Ziel der Arbeit ist es, die aus den neuen Entwicklungen erwachsenden Konsequenzen qualitativ und quantitativ abwägend zu analysieren und Entscheidungshilfen für die zukünftige Stille-Reserven-Politik aufzuzeigen. Der Autor untersucht hierzu eingehend die der Stille-Reserven-Politik vorgelagerten Zielsetzungen und zeigt Möglichkeiten zur Lösung auftretender Zielkonflikte auf.
Aus dem Inhalt: Wesen der Stille-Reserven-Politik - Ziele der Stille-Reserven-Politik - Verstetigung des Erfolgsausweises als Hauptziel - Risikopolitische Ziele - Steuerpolitische Ziele - Eigenkapitalpolitische Ziele - Publizitätspolitische Ziele.