Show Less
Restricted access

Social Support und Gesundheit bei älteren Frauen

Eine LISREL-Kausalanalyse des Wirkgefüges

Series:

Ute Zimmermann

Daß Menschen ohne andere Menschen nicht leben können, ist seit langem bekannt. Dieser Gedanke hat die Forschung zu Social Support, der sozialen Einbettung, zu vielfältigen Befunden geführt. Da sowohl die soziale Einbettung als auch die körperliche Gesundheit wesentliche Aspekte der Lebenswelt älterer Frauen sind, kümmert sich diese Untersuchung um den genauen Zusammenhang beider Merkmale. Es stellt sich dabei eine «Henne-oder-Ei-Frage»: Sind ältere Frauen gesünder, weil sie ein gutes soziales Netz um sich haben? Oder ist es gar umgekehrt, daß ältere Frauen ein gutes soziales Netz haben, weil sie gesund sind und aktiv? Anhand einer Längsschnitt-LISREL-Kausalanalyse zeigt sich, daß Social Support den größeren Einfluß auf die Gesundheit hat. Allerdings muß das Phänomen Social Support differenziert betrachtet werden. Besonders für ältere Frauen scheint dieser Wirkzusammenhang von weiteren Variablen, z.B. finanzieller Lage abhängig zu sein.