Show Less
Restricted access

Die Darstellung Deutschlands in der französischen Wochenpresse - 1982 bis 1990

Eine Untersuchung der Zeitschriften "L'Express, Le Nouvel Observateur, Le Point</I> und "Valeurs Actuelles</I>

Series:

Claudia Kübler

Argumentationsmuster und Strategien in der Deutschlandberichterstattung französischer Wochenzeitschriften bilden das Hauptinteresse der Arbeit. Das Augenmerk der Autorin gilt dabei der Frage, auf welche Weise politische Entwicklungen die Deutschlanddarstellung in der Wochenpresse beeinflussen. Der französischen Berichterstattung über den deutschen Einigungsprozeß ist ein großer Teil der Untersuchung gewidmet. Innerhalb zeitlich gegliederter Abschnitte werden die Artikel nach thematischen, formalen und sprachlichen Kriterien untersucht und quantifiziert. Zahlreiche Tabellen und Graphiken vervollständigen die Untersuchung. Deutlich wird an den Ergebnissen, daß sich die französische Presse bei der Darstellung Deutschlands aus einem Fundus von Deutschlandbildern bedient, die sich in den letzten beiden Jahrhunderten entwickelt haben. Die Instrumentalisierung traditioneller Deutschlandbilder in der französischen Deutschlandberichterstattung wird vor allem am Beispiel der Rezeption der deutschen Einheit deutlich.
Aus dem Inhalt: Argumentationsmuster und Strategien in der Deutschlandberichterstattung französischer Wochenzeitschriften - Einfluß politischer Entwicklungen auf die Deutschlanddarstellung - Berichterstattung über den deutschen Einigungsprozeß - Instrumentalisierung traditioneller Deutschlandbilder der letzten beiden Jahrhunderte.