Show Less
Restricted access

Die chassidische Seelsorge

Pastoralpsychologische Aspekte und Impulse für die therapeutische Arbeit

Series:

Stefan Fritsch

Jüdischer Glaube in seiner chassidischen Prägung ist bestrebt, die einzigartigen und heilsamen Potentiale des Individuums wahrzunehmen und zu verwirklichen. Die Arbeit beleuchtet grundlegende seelsorgerliche Themen: das ganzheitliche Menschenbild und das dialogisch orientierte Gespräch, die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehung und der Umgang mit dem Bösen, die Erfahrung der Gottesferne und den Wert der Gemeinschaft. Im Mittelpunkt steht die therapeutische Begegnung zwischen Rabbi und Chassid. Dabei werden Übereinstimmungen und Differenzen zwischen der chassidischen Arbeitsweise und seelsorgerlichen Gesprächsmethoden markiert. Die chassidischen Vorstellungen werden zudem mit Ansätzen der Humanistischen Psychologie und der Tiefenpsychologie verglichen.
Aus dem Inhalt: Geschichte und soziale Hintergründe - Pastoralpsychologische Aspekte: Ganzheitlichkeit, Dialogische Strukturen, Kanalisierung des Bösen, Lebensfreude und Gottesbezug - Empathie und bedingungslose Annahme - Non-direktive und partnerzentrierte Haltung - Erzählen - Alttestamentliche Exkurse.