Show Less
Restricted access

Kirche zwischen Nationalismus und Kommunismus

Das Ringen der Apostolischen Administratoren von Oppeln um eine zeitgerechte Seelsorge in Oberschlesien 1945-1972

Series:

Josef Baron

Das Jahr 1945 bedeutete zweierlei für Deutschland und Europa: Befreiung und Demokratie im Westen, Vertreibung, Verelendung und die Unfreiheit im Osten. Ostmitteleuropa wurde zum Schauplatz von totalen Lösungen. Inmitten dieser politischen und nationalen Umwälzungen stand die Kirche, zumal die katholische, die sich als allumfassend und politisch souverän begriff. Der Anspruch scheint bekannt, die Wirklichkeit aber nicht. Oberschlesien als ein Synonym für ein multikulturelles Gesellschaftsgefüge bietet hier einiges an Anschauungsmaterial darüber, wie die polnische Kirche nach 1945 hinsichtlich der nationalen Fragen verfuhr und wie sie es mit der totalitären Politik hielt. Eine Kirche zwischen Nationalismus und Kommunismus.
Aus dem Inhalt: Polnische Kirchenadministraturen im einstigen Ostdeutschland - Verwaltung des Elends und Chance - Administratur zu Oppeln und die nationale Problematik in Oberschlesien der Nachkriegszeit.