Show Less
Restricted access

Glaube und Wissen

Versuch einer begrifflichen Klärung

Series:

Thea Schaber

Mit der neuzeitlichen erfahrungswissenschaftlichen Forschung, insbesondere der experimentellen Physik, hat sich eine Bewußtseinsspaltung des Christentums in die Positionen von Glaube und Wissen entwickelt. Im 19. Jahrhundert wurden Glaube und Wissen insbesondere durch die materialistische und positivistische Philosophie sowie den gesellschaftspolitischen Sozialismus noch weiter entfremdet. Der Autor sieht die Aufgabe einer christlichen Religionsphilosophie in einer Versöhnung der für ihn unauflöslichen Einheit von Glaube und Wissen. Die Arbeit bietet eine kritische Rezeption traditioneller Annäherungen und leitet ein neues Verständnis von Glaubens- und Erkenntnisgewißheit ein.
Aus dem Inhalt: Sinnbedeutung von Glaube und Wissen - Wissens- und Glaubenszweifel - Sinnbedeutung der Wahrheit im Wissensbewußtsein und Glaubensvollzug - Kritik am Wunderbegriff und seinen Bestimmungsmerkmalen - Glaubens- und Erkenntnisgewißheit.