Show Less
Restricted access

Fachsprache und Regionalisierung

Empirische Untersuchungen zum Wortschatz des Bergbaus

Series:

Anne Kissenbeck and Universität Münster

Aufgrund der Abhängigkeit des Bergbaus von regionalen Standortfaktoren nimmt die mit diesem Gegenstandsbereich verbundene Fachsprache einen besonderen Stellenwert ein. Ziel dieser semantischen Wortschatzanalyse auf synchroner Ebene ist es, eventuell vorhandene regionale Unterschiede zu erheben, die sich im Gebrauch dieser Fachsprache von Experten und Laien ergeben. Anhand von Probandeninterviews in der in der Randzone von Münsterland und Ruhrgebiet gelegenen (Noch-)Bergbaustadt Ahlen und der benachbarten Universitätsstadt Münster ist sowohl das Bezeichnungswissen als auch das gegenstandsbezogene Bedeutungswissen der Experten und Laien untersucht worden. Als Ergebnis sind nicht nur regionale Unterschiede bezogen auf die Wissenskonzepte zu konstatieren, sondern auch bezogen auf die Haltungen der Probanden zu den Regionen Münsterland und Ruhrgebiet.
Aus dem Inhalt: Fachsprachentheoretische Aspekte unter besonderer Berücksichtigung der Vertikalität und der Regionalisierung - Der Fachwortschatz des Bergbaus als ein Exemplum für regional gebundene Fachsprachen - Empirische Untersuchungen zur Regionalisierung der Fachsprache des Bergbaus unter Berücksichtigung onomasiologischer und semasiologischer Gesichtspunkte.