Show Less
Restricted access

Ästhetisches Urteil und russische Tanzkritik

Von Puskin bis Saltykov-Scedrin

Series:

Bezugspunkt der vorliegenden Arbeit sind die Geschichte des Tanztheaters in Russland von den Anfängen bis etwa 1870 sowie die Rezeption der Tanzkunst durch Puskin, Gogol', Aksakov, Belinskij, Nekrasov, Saltykov-Scedrin u.a. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Analyse des «Romanistischen Balletts», des Kunsttanzes der abendländischen und russischen weiblichen Stars und der Choreographie. Sprachanalytische, rezeptionsästhetische und kommunikationswissenschaftliche Aspekte finden dabei genauso Berücksichtigung wie die Wirkung von Noverres «ballet d'action» und die Nationaltänze.
Aus dem Inhalt: Überblick über die Entwicklung des russischen Balletts bis in die sechziger Jahre des 19. Jahrhunderts - Probleme der russischen Tanzkritik - Die ästhetischen Begriffe.