Show Less
Restricted access

Mitarbeiter des Zeitgeistes?

Die Auseinandersetzung über die Zeitgemäßheit als Kriterium kirchlichen Handelns und die Kriterien theologischer Entscheidungen in der Reformierten Kirche Ungarns 1967-1992- Eine Dokumentation

Series:

Zoltán Balog and Gerhard Sauter

Erstmals werden hier alle wesentlichen Dokumente aus der theologischen Arbeit in der Reformierten Kirche Ungarns von 1967 bis 1992 gesammelt, mit denen diese Kirche ihr Verhältnis zum sozialistischen Staat bestimmte. Kritische Stellungnahmen, vor allem aus jenen Jahren, beleuchten das Grundproblem dieses kirchlichen Selbstverständnisses: die sogenannte «Theologie der dienenden Kirche», die mit Hilfe einer Geschichtstheologie Kirchenleitung und kirchliches Leben politisch instrumentalisierte. Diese erste umfassende Dokumentation ergänzt die Quellen durch historische Einführungen und kritische Erläuterungen. Der Ausblick fragt nach Chancen theologischer Neuorientierung, auch im Blick auf die Rolle des reformierten Protestantismus innerhalb der ungarischen Nation.
Aus dem Inhalt: Die theologische Arbeit und ihre kirchliche Einbindung in der Reformierten Kirche Ungarns 1967-1992 - Kirchliche Erklärungen und Studien - Texte von Tibor Bartha, Elemér Koscis, István Török, István Bogárdi-Szabó und Ervin Vályi-Nagy - Ausblick: Gesellschaftlicher Umbruch und kirchliche Reaktion.