Show Less
Restricted access

Die Wirtschaftsprobleme Kameruns

Eine Untersuchung der Bedeutung von Institutionen für den Entwicklungsprozeß

Series:

Detlef Rettinger

Kamerun besaß lange Zeit den Ruf eines «afrikanischen Musterlandes». Ab Mitte der 80er Jahre stürzte das Land jedoch in eine anhaltende Krise. Aufbauend auf einer detaillierten Analyse der Wirtschaft werden Entwicklungshindernisse und mögliche Lösungen aufgezeigt. Da die Institutionenökonomie in Verbindung mit Ordnungs- und Wettbewerbstheorie zur Erklärung von Entwicklung herangezogen wird, rücken die Regeln und deren Durchsetzung in den Mittelpunkt der Untersuchung. Dabei werden u.a. die politische Ordnung, der Klientelismus und die Rahmenbedingungen für die Privatwirtschaft analysiert. Es zeigt sich, daß Demokratisierung die Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung Kameruns ist.
Aus dem Inhalt: Detaillierte Darstellung der Wirtschaft Kameruns - Politische und wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen - Krise und Strukturanpassung - Definition von Entwicklung - Die Institutionenökonomie: Grundlagen und Einordnung - Institutionen und Entwicklung - Institutioneller Wandel - Entwicklungshindernisse in Kamerun und die Rolle der Institutionen.