Show Less
Restricted access

Die Vorbereitung der Grundgesetzänderungen nach der deutschen Wiedervereinigung

Zur Rechtmäßigkeit von Organisation und Verfahren der Gemeinsamen Verfassungskommission

Series:

Tilman Giesen

Zuletzt im November 1994 wurden Neuerungen in das Grundgesetz eingebracht, die wegen der deutschen Wiedervereinigung notwendig schienen. Für ihre Konzipierung und Abklärung gab es einen ganz neuartigen Vorlauf. Deutscher Bundestag und Bundesrat hatten Ende des Jahres 1991 eine Gemeinsame Verfassungskommission (GVK) eingesetzt. Organisation und Verfahren dieses Gremiums sind wissenschaftlich kaum bearbeitet. Eine umfassende Untersuchung jedenfalls fehlt völlig - eine Lücke, die diese Arbeit schließt. Ihr Gegenstand sind die Anforderungen an die Vorbereitung von Grundgesetzänderungen. Die Aufgabenstellung führt in staats- und verfassungstheoretische sowie verfassungsrechtliche Probleme. Erarbeitet werden Vorschläge für die Gestaltung der Vorbereitung künftiger Grundgesetzänderungen.
Aus dem Inhalt: Verfassungsbegriff und Begriff der Verfassunggebenden Gewalt - Verfassunggebende Gewalt und die Wiedererlangung der staatlichen Einheit Deutschlands - Organisation und Verfahren der GVK - Verfassungsrechtliche Würdigung - Politikwissenschaftliche Analyse - Nutzlehren für die Vorbereitung künftiger Grundgesetzänderungen.