Show Less
Restricted access

Der neue Firmenwert des Bilanzrichtlinien-Gesetzes

Eine Untersuchung zur Feststellung des Einflusses des Bilanzrichtlinien-Gesetzes auf die Behandlung des Firmenwertes in der Handelsbilanz sowie die damit verbundenen bilanzpolitischen Möglichkeiten und die bilanzpolitische Bedeutung des Firmenwertes

Series:

Christoph Ludz

Die Arbeit untersucht die handelsrechtliche Behandlung des Firmenwertes sowie die damit verbundenen bilanzpolitischen Möglichkeiten. Zunächst wird geprüft, ob die betriebswirtschaftlichen Überlegungen bei der Unternehmensbewertung für die Bilanzierung des derivativen Firmenwertes von Bedeutung sind. Bei der anschließenden Untersuchung des handelsrechtlichen Charakters des Firmenwertes werden aus den GoB und den Rechnungslegungszwecken Kriterien zur Bestimmung der abstrakten Aktivierungsfähigkeit abgeleitet. Im Ergebnis stellt der derivative Firmenwert einen Posten sui generis dar. Abschließend werden die handelsrechtlichen Firmenwertregelungen und die bilanzpolitischen Möglichkeiten dargestellt und diskutiert.
Aus dem Inhalt: Die betriebswirtschaftlichen Überlegungen zum Firmenwert - Der Einfluß des Bilanzrichtlinien-Gesetzes auf den Firmenwert in der Handelsbilanz - Der Einfluß des Bilanzrichtlinien-Gesetzes auf den derivativen Firmenwert als handelsbilanzpolitisches Gestaltungsinstrument.