Show Less
Restricted access

Texte über Texte -

Interdisziplinäre Zugänge

Series:

Inge Pohl and Jürgen Pohl

Unterschiedliche Lesarten ein und desselben Textes sind die theoretischen und praktischen Konsequenzen aus der Auffassung zu einem die Individualität des Rezipienten kalkulierenden Verstehensprozeß. Aus den Aufsätzen dieses Bandes von 34 «professionellen Lesern» zu einem fixen Textkorpus leiten sich zum einen Ergebnisse ab, die disziplinen-irrelevante Zugänge zur Textsemantik erkennen lassen. Zum anderen werden, bezogen auf die Textsemantisierung durch «Professionelle Leser», Thesen der aktuellen kognitiv orientierten Verständlichkeitsforschung bestätigt bzw. modifiziert. Schließlich können Hypothesen zur Komplexion von Textsemantik anhand der explizierten «semantischen Schichten» der zur Bearbeitung gewählten Texte verifiziert werden.
Aus dem Inhalt: Textsemantisierung eines fixen Textkorpus durch «professionelle Leser» - Disziplinen-irrelevante Zugänge zur Textsemantisierung - Bestätigung und Modifizierung der aktuellen kognitionsorientierten Verständlichkeitsforschung - Schichten der Textsemantik.