Show Less
Restricted access

Reorganisation zur Prozeßorientierung

Series:

Martin Weth

Die Prozeßorientierung als Gestaltungsparadigma unternehmerischer Organisationsformen bildet den Kristallisationspunkt für eine in Theorie und Praxis gleichermaßen intensive Diskussion. Diese Arbeit liefert neben der Darstellung der organisationstheoretischen Grundlagen ein Referenzmodell zur Durchführung von Reorganisationsprojekten mit einer Fokussierung auf die Prozeßorientierung. Ausführlich wird die Frage diskutiert, wie innerbetriebliche Widerstände bei Veränderungsinitiativen überwunden werden können. Der Autor veranschaulicht seine Ausführungen durch zwei Praxisbeispiele: Reorganisation der Auftragsabwicklung bei der Schott Engineering GmbH sowie die Reorganisation der Bearbeitung von Kundenanfragen bei der Abwicklung von Geld- und Wertpapiertransaktionen der Deutschen Bank AG.
Aus dem Inhalt: Paradigmawechsel bei der Gestaltung der betrieblichen Wertschöpfung: Vom Taylorismus zur Prozeßorientierung - Inhaltliche Grundlagen der Reorganisation - Entwurf eines Vorgehensmodells für die Reorganisation - Implementierung eines Reorganisationsprojektes - Praxisbeispiele.