Show Less
Restricted access

Richterleitbilder in der Weimarer Republik

Series:

Der Verfasser analysiert die Richterleitbilder auf dem Gebiet des Zivilrechts in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg. Das Richterleitbild definiert er als die Frage nach der Autorität, welcher der Richter in seinen Urteilen folgt. Anhand zweier Rechtsprobleme, die sich aus der Inflation der Jahre 1918 bis 1923 ergaben, zeigt der Verfasser auf, dass die Autorität des Gesetzes in dieser Krisenzeit stark erschüttert war.