Show Less
Restricted access

Threni magistri nostri Ioannis Eckii in obitu Margaretae concubinae suae

Untersucht, ediert, übersetzt und kommentiert von Franz Wachinger

Series:

Franz Wachinger

Johannes Eck, dem wichtigsten altkirchlichen Gegner Luthers, werden in den «Threni magistri nostri Ioannis Eckii» vom Jahr 1538 Klagen beim Tode seiner Konkubine unterstellt. Diese in gewandtem Humanistenlatein verfaßte polemische Satire (Prosaeinleitung und 258 Verse) verdient einen Platz neben dem bekannten «Eckius dedolatus». Die Schrift wird hier erstmals untersucht, mit Übersetzung ediert und kommentiert. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, die antiken und zeitgenössischen Vorbilder zu eruieren. Es wurde auch versucht, den bzw. die möglichen Autoren ausfindig zu machen.
Aus dem Inhalt: Literarische Einordnung - Auswertung der Drucke - Mögliche Druckorte - Prosodie, Verstechnik und Grammatik - Autorenfrage - Edition - Übersetzung - Kommentar.