Show Less
Restricted access

Textlinguistische Analyse informationsbetonter Textsorten der spanischen Zeitung «El País»

Textumfelder und Methoden der Bezugnahme auf das Leservorwissen im Rahmen der Linguistik des Sinns

Series:

Corinna Manuela Kirstein

Länderübergreifende Probleme erfordern globale Betrachtungen. Was kann die Textlinguistik im Rahmen dieser Globalität leisten? Das Buch beruht auf einer interdisziplinären, internationalen und interkulturellen Schwerpunktsetzung: Konkrete Beispiele informationsbetonter Pressetexte behandeln fächerübergreifende Sachgebiete, wobei in die sprachwissenschaftliche Analyse auch außersprachliche Faktoren der Umfelder von Journalist und Rezipient integriert werden. Da die Sprache der öffentlichen Medien in unserem Multimedia-Zeitalter dominiert, steht eine weltweit bekannte Zeitung im Mittelpunkt: Die Beschäftigung mit El País intensiviert nicht nur den deutsch-spanischen Sprachvergleich, sondern vertritt auch den gesamten spanischsprachigen Raum. Auf der einheitlichen Basis der Linguistik des Sinns werden Analysemethoden aufgezeigt, aus denen ein für die Textproduktion geeignetes Modell erschlossen wird.
Aus dem Inhalt: Zeichenrelationen und Umfelder - Textsinn und impliziter Leser - Intertextualität und Redewiedergabe - Schemata, Skripts und Prototypen - Superstrukturen und Makrostrukturen - Mündlichkeit und Schriftlichkeit - Thema/Rhema und referentielle Bewegung - Inferenzen und Präsuppositionen - Metaphern und Wortfelder - Pressesprache und Zeittendenzen.