Show Less
Restricted access

Finanzierungsmodelle im Anlagenbau

Konsequenzen und Gestaltungsmöglichkeiten auf der Grundlage risikopolitischer, agency-theoretischer sowie handels- und steuerrechtlicher Implikationen

Series:

Markus Ziegler

Die wirtschaftliche Ausgangslage im Anlagenbau ist wesentlich durch eine Verschärfung der Wettbewerbssituation unter den Anbietern gekennzeichnet. Eine Möglichkeit zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen als Reaktion auf diese Entwicklung liegt im Angebot von individuellen Finanzprodukten zur Finanzierung der Kaufentscheidung des Kunden. Die Arbeit erlaubt einen systematischen Überblick über die verschiedenen Alternativen einer Zusammenstellung von Auftragsfinanzierungen im Anlagenbau durch die Verwendung, Ausgestaltung und Kombination von standardisierten Konzeptionsbausteinen. In diesem Zusammenhang wird auf Konsequenzen und Gestaltungsmöglichkeiten eingegangen, die aus Sicht eines Anlagenherstellers bei der Strukturierung von Auftragsfinanzierungen zu berücksichtigen sind.
Der Autor: Markus Ziegler wurde 1971 in Heidelberg geboren. Nach Beendigung des Studiums der Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg trat er Anfang 1995 in die Dienste einer in den Bereichen Energie-, Verkehrs- und Umwelttechnik international tätigen Unternehmung des Anlagenbaus ein. Unter anderem beschäftigte er sich hier mit der Zusammenstellung und Beurteilung von Auftragsfinanzierungen.