Show Less
Restricted access

Wie man Sprache(n) lernt

Eine Einführung in die Grundlagen der Erst- und Zweitspracherwerbsforschung mit Beispielen für das Unterrichtsfach Deutsch

Stephan Merten

Mit der Frage, wie man Sprache(n) lernt, beschäftigt sich die neuere Spracherwerbsforschung seit mehr als einem halben Jahrhundert. Zunächst resultierte das Wissen über Spracherwerbsprozesse aus der Beschreibung und Erklärung beobachtbaren Verhaltens, später dann aus Hypothesenbildung. Man ging schon früh davon aus, daß das menschliche Gehirn und dessen Entwicklung beim Erst- und Zweitspracherwerb eine entscheidende Rolle spielt, hatte jedoch keine Einblickmöglichkeiten in dessen Funktionsweise. In den letzten Jahren hat die Hirnforschung bedeutende Fortschritte erzielt, so daß einige Hypothesen zum Spracherwerb bestätigt wurden, andere wiederum verworfen werden mußten. Welche der «klassischen» Erst- und Zweitspracherwerbstheorien dies betrifft, wird in dieser Einführung ebenso erörtert wie mögliche Konsequenzen für den Sprachunterricht.
Aus dem Inhalt: Sprache und Gehirn - Spracherwerb und Evolution - Sprachursprung und Sprachursprungstheorien - Erstspracherwerb - Zweitspracherwerb - Sprachunterricht in Deutsch als Muttersprache - Unterricht in Deutsch als Fremdsprache.