Show Less
Restricted access

Wirtschaftssystembezogene Evaluation von staatlichen und supranationalen Interventionen

am Beispiel der forschungs-, technologie- und innovationspolitischen Förderprogramme der Europäischen Union

Series:

Stefan Eichner

Aufgrund des bestehenden Theoriedefizits und der meist isolierten Analyse einzelner Förderprogramme geraten deren Wirkungszusammenhang und die Folgen für unser wettbewerbsorientiertes Wirtschaftssystem aus dem Blickfeld der herkömmlichen Programm-Evaluation. Die übliche ordnungspolitische Prüfung, die sich mit dieser Frage beschäftigt, ist dagegen zu grob. Sie wird der Komplexität und Vielschichtigkeit moderner Programme nicht gerecht. In dieser Arbeit wird erstmals ein Analyse- und Evaluationsrahmen für Förderprogramme erarbeitet, der Elemente der ordnungspolitischen Prüfung und der Evaluationsforschung verbindet und auf diese Weise bestehende Schwächen überwindet. Die 43 wichtigsten FuT-sowie Innovations-Förderprogramme der Europäischen Union sind anschließend Gegenstand der exemplarischen Anwendung dieses detaillierten theoretischen Analyse- und Evaluationsrahmens.
Aus dem Inhalt: Zur Frage der Beurteilung staatlichen Handelns unter ordnungstheoretischen Gesichtspunkten - Möglichkeiten einer wirtschaftssystembezogenen Analyse und Evaluation von Interventionen - Wirtschaftssystembezogene Analyse und Evaluation am Beispiel der forschungs-, technologie- und innovationspolitischen Förderprogramme der Europäischen Union - Anhang: alle Forschungsrahmenprogramme und KMU-Aktionsprogramme der EU sowie ausführliche Beschreibung und Charakterisierung von insgesamt 116 Programmen und Unterprogrammen der EU-Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik.