Show Less
Restricted access

Symbolisches Verstehen

Beiträge zur angewandten Kunstpsychologie

Series:

Georg Franzen

Ausgehend von Konzepten der psychoanalytischen Selbstpsychologie, psychologischen Phänomenologie und kunstwissenschaftlichen Ikonologie skizziert der Autor am Beispiel ausgewählter künstlerischer Werke von Camille Claudel, Albrecht Dürer, Dante Gabriel Rossetti und Kurt Schwitters einen tiefenpsychologisch orientierten Zugang zur bildenden Kunst. Gleichzeitig verweist der Autor auf die Bedeutung der sozialen Funktion von Kunst und ihre Anwendung im Rahmen rezeptiver kunsttherapeutischer Verfahren.
Aus dem Inhalt: Angewandte Kunstpsychologie – Ikonotherapie – Selbstpsychologie – Tiefenhermeneutik – Camille Claudel – Albrecht Dürer – Museumspsychologie.