Show Less
Restricted access

Überhangmandat und Gleichheit der Wahl

Ein Beitrag zur aktuellen Wahlrechtsdiskussion

Series:

Holger Jakob

Die Arbeit untersucht umfassend die verfassungsrechtliche Problematik der Überhangmandate. Dabei werden zunächst die gesetzlichen Grundlagen des Wahlrechts untersucht. Weiter werden die rechtlichen und tatsächlichen Ursachen für das Entstehen von Überhangmandaten ermittelt. Schließlich werden, nach genauer Definition des Problems, die Verfassungsmäßigkeit geprüft und Änderungsansätze behandelt. Im Ergebnis kann festgestellt werden, daß Überhangmandate verfassungsrechtlich unbedenklich sind.
Aus dem Inhalt: Gesetzliche Grundlagen - Abstrakte und konkrete Ursachenanalyse - Verfassungsmäßigkeit von Überhangmandaten unter besonderer Berücksichtigung der Gleichheit der Wahl - Rechtfertigung einer Ungleichbehandlung - Systemwidrigkeit von Überhangmandaten - Veränderungsansätze.